• Wix Facebook page
​​VOKALENSEMBLE NOVANTIQUA BERN


Das Vokalensemble NOVANTIQUA Bern wurde 1987 von Bernhard Pfammatter ins Leben gerufen um in kleiner Besetzung anspruchsvolle Chorliteratur konzertreif zu erarbeiten.


Das Vokalensemble arbeitet vornehmlich mit Ensembles zusammen, die auf historischen Instrumenten spielen. Daneben zeigt Novantiqua regelmässig a cappella-Programme mit Musik bekannter Meister und auch selten gehörter Komponisten. Der Name "NOVANTIQUA" deutet die Pflege sowohl alter Werke wie auch von Musik aus dem 20./21. Jahrhundert an.


Aufnahmen für Radio DRS2 und Lokalradios, der 2. Preis am nationalen Chorwettbewerb in Charmey 1995, die Teilnahme am "5. Schweizerischen Chorwettbewerb" 1999 in Zug (Prädikat "ausgezeichnet" in der Kategorie "Elitechöre"), Aufführungen von Bachs "Johannespassion" in der Frühfassung von 1725 sowie die Aufführungen des Programms "Scuola Romana" mit geistlichen Werken der römischen Schule mit Konzerten in Bern und in zwei römischen Kirchen und Konzerte mit Georg Friedrich Händels "Brockes-Passion" zählen zu den Höhepunkten der vergangenen Jahre.



Das 25-Jahr-Jubiläum feierte das Vokalensemble im Jahr 2013 mit der Aufführung von Monteverdis Marienvesper.

Vokalensemble Novantiqua Bern  2015